Auf den Spuren der Wittelsbacher im Schloss Nymphenburg

Das Schloss Nymphenburg liegt in fußläufiger Nähe zum Hotel Laimer Hof – es ist aber so schön, dass jährlich über 300.000 Menschen deutlich weitere Strecken auf sich nehmen, um den barocken Prachtbau zu bestaunen. Wandeln Sie zwischen Spiegelsaal und Gartenfontänen auf den Spuren der Wittelsbacher und entdecken Sie unschätzbar wertvolle Ausstellungsstücke in den Museen des Nymphenburger Schlosses.

Ein Schloss als Geschenk

Das wäre doch etwas: Ein ganzes Schloss geschenkt zu bekommen! Dieses unglaubliche Geschenk hat es tatsächlich gegeben. Kurfürst Ferdinand Maria war so überglücklich, dass seine Gattin Adelheid von Savoyen ihm einen Sohn geboren hatte – den langersehnten Thronfolger Max Emanuel – dass er das Schloss Nymphenburg 1664 als Geschenk für sie in Auftrag gab.

Ursprünglich von Agostino Barelli als Barockbau entworfen, wurde das Schloss später im Rokoko- und klassizistischen Stil verändert. Die Rondellbebauung, die zur damaligen Zeit als architektonische Meisterleistung und Sensation gefeiert wurde, wurde von Kurfürst Max Albrecht, dem Sohn von Max Emanuel, in Auftrag gegeben.

Herrschaftliche Außenanlagen des Schloss Nymphenburg

Die Reise ins höfische München beginnt am Schloss Nymphenburg bereits vor dem Eingang in die Fürstenresidenz: Zwei Alleen weisen den Weg zum Eingang, dazwischen plätschert der Nymphenburger Kanal, auf dem im Sommer majestätische Schwäne ihre Bahnen ziehen und der im Winter zur Eisstockbahn wird. Je näher man auf diesem Wege dem Schloss kommt, desto mehr Raum nimmt die 500 Meter breite Front des Barockbaus im Blickfeld ein.

Beeindruckender Innenausbau des Schloss Nymphenburg

Sobald Sie das Schloss betreten, wird ein Hauch hochherrschaftlichen Luxus Sie umwehen. Die zu ihrer Zeit bekanntesten Maler, Bildhauer und Stuckateure haben am Innenausbau des Nymphenburger Schlosses mitgewirkt und die Räumlichkeiten in wahre Kunstwerke verwandelt. Es gibt unzählige Zimmer und Gemächer im Schloss – einer der eindrucksvollsten Räume ist der über drei Stockwerke reichende Steinerne Saal und das Geburtszimmer von König Ludwig II.

Ein märchenhafter Garten für die Kurfürstin

Es war eine Revolution – nicht nur in Frankreich: 1792 öffnete der Kurfürst Karl Theodor angesichts der Ereignisse während der Französischen Revolution “seinen” Nymphenburger Schlosspark für das Volk. Ein strategischer Zug, denn der Monarch wollte ähnliche Zustände in seiner Stadt verhindern. Und so konnten ab sofort alle Untertanen den märchenhaften Schlosspark besuchen.

Damals wie heute sind die Besucher hingerissen von der Parkanlage, die im symmetrischen französischen Stil direkt unterhalb der mächtigen Freitreppe beginnt. Das insgesamt 229 Hektar große Areal ist desweiteren als englischer Landschaftspark mit kleinen Kanälchen und Bachläufen, Brücken und Kaskaden, zahlreichen kleinen Seen und Figürchen angelegt. Teilweise recht versteckt findet man auch kleine Parkburgen und Lustschlösschen. Die Suche nach diesen märchenhaften, kleinen Bauten lohnt sich aber allemal – wenn Sie den Apollotempel oder die Pagodenburg sehen, werden Sie wissen, warum.


Möchten Sie während Ihres nächsten Aufenthaltes in München bei uns übernachten?

“Best Price” Garantie!

Unser “Best Price” Angebot welches über unsere Website gebucht wird garantiert Ihnen die günstigste Möglichkeit der Reservierung.

Best Price when you book the Hotel Laimer Hof through the site

Book here!